Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Die römische Matrona

Hier die typische Kleidung einer stadt-römischen Matrona.

Als Unterkleid tr√§gt sie die obligatorische Tunica, dar√ľber die Stola, die hier breite B√§nder als Tr√§ger hat.

Die Stola musste Ferse und Fu√üspitzen  bedecken. Den unteren Saum ziert ein Purpurstreifen, dieser weist auf ihre hohe gesellschaftliche Stellung hin.

Das Tragen der Stola war lediglich der r√∂mischen Matrona vorbehalten, also der Frau eines r√∂mischen B√ľrgers mit eingetragenen B√ľrgerrechten. Eine Freigelassene oder eine Sklavin durfte die Stola niemals tragen.

Durch das Anlegen der Stola zeigte eine r√∂mische B√ľrgerin, dass sie den kaiserlichen Vorstellungen einer untadeligen Ehefrau entsprach.

Die Stola ist hier geg√ľrtet, sie konnte aber auch ungeg√ľrtet getragen werden. √úber der Stola tr√§gt Elisa eine rote Palla.

Rot war eine Prestigefarbe und wurde vor allem von der Elite bevorzugt. Die Rotf√§rberei wurde schon im gro√üen Stil betrieben. Es gab ein ganzes Rezeptbuch √ľber Rotf√§rbung. Dazu benutzte man vor allem die Wurzel des Krapp, Kermes, Lackmusflechte und anderes.

Wenn die Dame au√üer Haus ging, musste sie als Kopfbedeckung die Palla von hinten √ľber den Kopf legen, so war sie korrekt und standesgem√§√ü gewandet.

Einstellungen

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Termine

15. Dezember 2019

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

19. Januar 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

16. Februar 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

03. März 2020

Vortrag: Ovids Metamorphosen

[mehr]

15. März 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

19. April 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

21. April 2020

Vortrag: xxxxx

Ort: R√∂mermuseum Osterburken, Marc-Aurel-Saal

[mehr]

16. August 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

20. September 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

18. Oktober 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

15. November 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]
alle Termine

News

Waffenkammer wird geöffnet

Petronius und Vorenus zeigen jeden 3. Sonntag im Monat Kleidung, Waffen und Gerät.

 

Erleben sie die Römer live.

[ mehr ]

Affekt und Verantwortung in der Aeneis

Vortrag zu Vergils Aeneis ‚Äď Prof. Dr. Thomas Baier aus W√ľrzburg zu Gast beim Historischen Verein Bauland

[ mehr ]

Osterburken Travel Guide - AIFS ABI-CONTEST 2019 | AIFS Educational Travel
[ mehr ]