Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

DeutschEnglishFrancais

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kinderausstellung ‚ÄěSt. Martin ‚Ķ war ein guter Mann‚Äú kurz vor der Fertigstellung

- Gemeinschaftsprojekt des Landkreises mit dem Römermuseum Osterburken

Der Buchener K√ľnstler Davorin Manovic, dessen Zeichnungen das Leben des St. Martin in der Kinderausstellung des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreis illustrieren. (Foto: Matthias Grimm)

 

Neckar-Odenwald-Kreis. Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen f√ľr die Ausstellung ‚ÄěSt. Martin ‚Ķ war ein guter Mann‚Äú, die das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis gemeinsam mit dem R√∂mermuseum Osterburken konzipiert hat. Denn bereits am Freitag, dem 4. M√§rz, also weit vor dem n√§chsten Martinstag, wird die Wanderausstellung er√∂ffnet. Kleine wie gro√üe Besucherinnen und Besucher haben dann bis Sonntag, 3. April Zeit, sich die kindgerechte Ausstellung im R√∂mermuseum Osterburken anzuschauen, ehe sie in insgesamt neun andere Landkreise weiterwandert. Wer es bis dahin nicht schafft, hat im November allerdings nochmals die M√∂glichkeit, wenn die Ausstellung zum Ende ihrer Tour vom 9. November bis 18. Dezember wieder nach Osterburken zur√ľckkehrt.

 

Dass die auf Initiative von Landrat Dr. Achim Br√∂tel entstandene Ausstellung √ľberall in Baden-W√ľrttemberg so begehrt ist, liegt sicher an ihrer ganz besonderen Konzeption: Statt klassischer Information f√ľr Erwachsene ist auf 24 Tafeln, unterteilt in Zeitabschnitte, das Leben und Wirken von St. Martin n√§mlich anhand von Comicszenen f√ľr Kinder verst√§ndlich nachgezeichnet. Weitere Tafeln erkl√§ren die heutigen Martinsbr√§uche und die Rolle Martins als Europ√§ischer Heiliger. Inhaltlich entwickelt wurde die Schau durch Dr. J√∂rg Scheuerbrandt vom R√∂mermuseum Osterburken.  Zusammen mit dem Buchener K√ľnstler Davorin Manovic, der Texterin und Autorin Maria Bonifer und der Werbeagentur SchreiberGrimm aus Buchen ist die Idee schlie√ülich umgesetzt worden. Bei einer ersten Sichtung der finalen Entw√ľrfe f√ľr die Tafeln war Landrat Dr. Br√∂tel jedenfalls hocherfreut √ľber das Ergebnis: ‚ÄěBesser ist das Leben von St. Martin kaum f√ľr Kinder aufzubereiten, genau so habe ich mir das vorgestellt‚Äú. Auch die hinter allem stehende Botschaft sei hochaktuell ‚Äď erst recht in einer Zeit, in der wir alle wieder lernen m√ľssten, mit anderen zu teilen.

 

Anlass f√ľr die Ausstellung ist der 1.700ste Geburtstag von St. Martin, der im Jahre 316 n. Chr. in Savaria, der heutigen Stadt Szombathely in Ungarn, geboren wurde. Szombathely ist die Hauptstadt des ungarischen Komitat Vas, mit dem der Neckar-Odenwald-Kreis seit 1997 eine lebendige Partnerschaft unterh√§lt. Die Idee f√ľr das Ausstellungsprojekt ist deshalb auch im Rahmen eines Partnerschaftstreffens geboren worden. Finanzielle Unterst√ľtzung bei der Umsetzung erhielt der Kreis durch die Baden-W√ľrttemberg Stiftung. Schirmherr ist Ministerpr√§sident Winfried Kretschmann.

 

Das Leben des St. Martin war stets gepr√§gt von Fr√∂mmigkeit und Hilfsbereitschaft und ist durch weit mehr als die bekannte Szene der Mantelteilung bedeutend. Deshalb zeigt die Ausstellung das Leben des Heiligen von seiner Geburt √ľber die Zeit als Legion√§r und Bischof bis zu seinem Tod. Zum leichteren Verst√§ndnis wird die Ausstellung unterst√ľtzt durch einen Audio-Guide und ein anschauliches Comic zum Mitnehmen mit Ausmalbildern und R√§tseln. Sie eignet sich damit hervorragend f√ľr Kindergarten- und Grundschulgruppen, f√ľr die der Eintritt kostenlos ist. Anmeldungen werden ab sofort im R√∂mermuseum Osterburken entgegen genommen. 

Termine

16. Februar 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

15. März 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

19. April 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

21. April 2020

Vortrag: Neutral-Moresnet am Aachener Vierländereck

Ort: R√∂mermuseum Osterburken, Marc-Aurel-Saal

[mehr]

16. August 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

20. September 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

18. Oktober 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

15. November 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]

20. Dezember 2020

Waffenkammer geöffnet

[mehr]
alle Termine

News

Waffenkammer wird geöffnet

Petronius und Vorenus zeigen jeden 3. Sonntag im Monat Kleidung, Waffen und Gerät.

 

Erleben sie die Römer live.

[ mehr ]

Affekt und Verantwortung in der Aeneis

Vortrag zu Vergils Aeneis ‚Äď Prof. Dr. Thomas Baier aus W√ľrzburg zu Gast beim Historischen Verein Bauland

[ mehr ]

Osterburken Travel Guide - AIFS ABI-CONTEST 2019 | AIFS Educational Travel
[ mehr ]