Graben, Wall und Palisade - die Grenzanlage

Der Limes sollte die Einreise in das Römische Reich erschweren, bzw. den Grenzverkehr auf einige wenige kontrollierte ÜbergĂ€nge kanalisieren. 

Ein Postenweg auf einer Waldschneise ermöglichte es Patrouillen, sich schnell und ungehindert entlang der Grenze zu bewegen. Soldaten auf etwa 900 WachttĂŒrmen beobachteten die Grenzanlage und meldeten jeden Übertritt weiter.

Im Laufe der Jahre wurde der GrenzĂŒbertritt durch die Errichtung und den kontinuierlichen Ausbau von Sperranlagen erschwert. Es lassen sich am gesamten Limes vier Ausbaustufen feststellen:

ERROR: Content Element with uid "5350" and type "gridelements_pi1" has no rendering definition!

Einstellungen

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Termine

05. August 2018

Wanderung: Kastell und Wachtturm

Ort: Osterburken

[mehr]

07. Oktober 2018

Stadtrundgang "Römisches Osterburken"

Ort: Osterburken

[mehr]

04. November 2018

Wanderung: Kastell und Wachtturm

Ort: Osterburken

[mehr]
alle Termine

News

ENTIKE - ArchÀologie rund um Entenhausen

08.06. - 09.09.2018

Vernissage: 07.06.2018 - 19:00 Uhr

Marc-Aurel-Saal im Römermuseum Osterburken

 

Ducks auf Schatzsuche, Micky und Goofy bei...

[ mehr ]

Imagefilm "Römer im Naturpark" fertig

Der Naturpark Neckartal Odenwald prÀsentiert nun "Römer und Limes" in der Region - Limes-Cicerone Valentin Frisch zeigt die Highlights!

hier gehts zu...

[ mehr ]

Tag des offenen Dekmals

Am Tag des offenen Denkmals, 10.09.2017, fanden sich etwa 40 Personen zu einer KastellfĂŒhrung des Historischen Vereins in Osterburken ein. Mit Dr....

[ mehr ]